(switch here to the English version)

AG Sperling

Die Schwerpunkte der Arbeitsgruppe umfassen die lokoregionäre Therapie kolorektaler Lebermetastasen sowie die intraoperative Bildgebung.

Ansprechpartner

Priv.-Doz. Dr. med. Jens Sperling

Lokoregionäre Tumortherapie

Die Arbeitsgruppe befasst sich mit den Möglichkeiten der lokoregionären Tumortherapie. Untersucht wird die Effektivität einer hepato-arteriellen Infusion (HAI), respektive einer transarteriellen Chemoembolisation (TACE) zur Behandlung von Lebermetastasen kolorektaler Karzinome. In diesem Kontext wird die Effektivität verschiedener Chemotherapeutika und Embolisationspartikel hinsichtlich der Inhibition des Tumorwachstum und ihres Einflusses auf die hepatische Mikrozirkulation untersucht. Zur Datenerhebung werden verschiedene bildgebende Modalitäten wie Intravitalmikroskopie und hochauflösende 3D-Sonographie sowie histologische und immunhistochemische Analysen genutzt.

Intraoperative Bildgebung - Image Guided Surgery

In der Allgemein- und Viszeralchirurgie finden zunehmend moderne bildgebende Technologien Anwendung. Der Fokus der Arbeitsgruppe liegt hierbei auf der Anwendung der lasergestützten intraoperativen Fluoreszenzbildgebung im Nahe-Infrarot-Bereich. Hierbei wird mit, aber auch ohne Applikation eines fluoreszierenden Agens die intraoperative Visualisierung physiologischer Prozesse oder auch spezifischer anatomischer Strukturen ermöglicht. So wird neben Gewebeperfusionsmessungen auch die bildgestützte Differenzierung zwischen Normal- und Tumorgewebe zur exakteren Definition von Tumorgrenzen analysiert.

Kooperationspartner

Publikationen: