Lehre

Blockpraktikum

Inhalt

Im zweiwöchigen Blockpraktikum Chirurgie (nach dem 4. klinischen Semester) erlernen die Studierenden praktische Fertigkeiten. Die Inhalte sind im Göttinger Lernzielkatalog festgelegt. Im Gegensatz zum punktuellen Patientenkontakt während der Module bietet das Blockpraktikum die Möglichkeit, über einen mehrtätigen Zeitraum Einblicke in die chirurgische Versorgung von Patienten zu gewinnen und chirurgische Basisfertigkeiten inklusive regelmäßiger OP-Assistenzen zu erlernen.

Während des Praktikums begleiten die Studierenden die Patienten im gesamten klinischen Verlauf, d. h. von der Aufnahmeuntersuchung und Anamnese, über die Diagnostik und Entscheidung zur Therapie (ggf. Operation) bis hin zur Entlassung. Hierbei sollen den Studierenden verschiedene Aspekte der täglichen klinischen Routine vermittelt werden. Zum einen sollen klinische Entscheidungsprozesse aufgezeigt werden, die in der Behandlung der Patienten individuell getroffen werden. Zum anderen sollen die Studierenden lernen, wie eine strukturierte Visite durchgeführt wird und welche Aspekte bei der Arzt-Patienten-Kommunikation (im Speziellen bei einem präoperativen oder präinterventionellen Aufklärungsgespräch) beachtet werden. In Abteilungsbesprechungen bzw. zusammenfassenden Seminaren werden die Studierenden über 'ihre' Patienten berichten und die Diagnostikabläufe sowie Behandlungsstrategien diskutieren.

Anmeldung

Die Anmeldung und Einteilung zum Blockpraktikum Chirurgie erfolgt zentral über das Studiendekanat.
Das Blockpraktikum kann an der UMG oder in einem Lehrkrankenhaus absolviert werden. Die Informationen zum Blockpraktikum Chirurgie sind in einem Reader zusammengefasst, dieser wird über das System Stud.IP zur Verfügung gestellt.
An der UMG sind folgende Kliniken beteiligt:

  • Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Kinderchirurgie
  • Klinik für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie
  • Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Plastische Chirurgie

Die Abgabe und Erstbearbeitung des Laufzettels zum Blockpraktikum Chirurgie (ebenfalls über Stud.IP abrufbar) erfolgt im Sekretariat der Lehrkoordination (Frau Koch, UBFT, 3.C2.505). Die Sammelbescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme an den verschiedenen Blockpraktika wird zentral im Studiendekanat erstellt und weiter bearbeitet.

Ansprechpartner/Kontakt:

Dr. med. Anne Kauffels-Sprenger
Schwerpunkt Lehre und Lehrforschung

Telefon: 0551/39-65538 (direkt) und 0551/39-8977 (Sekretariat)
Telefax: 0551/39-66109
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!