Medizinische-Versorgung_Kinderchirurgie

Kinderchirurgie und Kinderurologie

Chirurgische Eingriffe bei Kindern erfordern in mehrfacher Hinsicht besonders hohe Aufmerksamkeit und Kompetenz, z. B. in Bezug auf die unterschiedlichen Entwicklungs- und Wachstumsstadien von Kindern. Drei Oberärzte und eine Assistenzärztin unserer Klinik bilden das Spezialisten-Team der Kinderchirurgie und Kinderurologie. Diesen stehen speziell ausgebildete Krankenschwestern zur Seite.

Die Kinderchirurgie steht in enger Kooperation mit der Kinderklinik und arbeitet mit allen medizinischen Fachdisziplinen im Haus: Bei Bedarf setzen sich die beteiligten unterschiedlichen Fachärzte in interdisziplinären Sprechstunden mit den kindlichen Patienten und ihren Eltern zur Beratung zusammen, damit sämtliche offenen Fragen sofort geklärt werden können.

Zusätzlich zu allgemein- und viszeralchirurgischen Eingriffen führen die Kinderchirurgen unserer Klinik ein breites Spektrum darüber hinausgehender Operationen aus, dies betrifft zum Beispiel Erkrankungen des Urogenitaltraktes.
Das Behandlungsspektrum umfasst selbstverständlich die diagnostische und operative Versorgung von Früh- und Neugeborenen, zum Beispiel im Falle angeborener Anomalien – dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit der Neonatologie und Kinderintensivmedizin. Darüber hinaus obliegt den Kinderchirurgen die Akutversorgung von Kindern, die notfallmäßig operiert werden müssen. Inbegriffen sind die Operationen von Tumoren im Kindesalter in Kooperation mit der Pädiatrischen Hämatologie und Onkologie der Universitätskinderklinik.
Darüber hinaus besteht eine enge Anbindung an die Pränatalmedizin der Frauenklinik, so dass im Bedarfsfall eine vorgeburtliche Beratung und mögliche Therapieplanung erfolgen kann.

Für manche Operationen kommen die Techniken der so genannten minimal-invasiven Chirurgie in Frage, die besonders schonend ist, weil Haut und Weichteile nur in vergleichsweise geringem Umfang beansprucht werden. Dies belastet die Patienten in der Regel weniger, verkürzt ihren Krankenhausaufenthalt, beschleunigt die Erholung und bewirkt bessere kosmetische Ergebnisse. Nicht für alle Operationen ist dies eine Option, doch gerade bei etwas älteren Kindern bietet sich diese Methode oft an. Selbstverständlich erfolgt im Vorfeld eine umfassende Aufklärung über alle Operationsmöglichkeiten. Als einzige deutsche Kinderchirurgie werden Operationen mit Hilfe eines Operationsroboters angeboten.

Darüber hinaus kann eine Reihe von Eingriffen ambulant ausgeführt werden, sodass das Kind das Krankenhaus noch am selben Tag verlassen kann.

Bei sämtlichen Eingriffen ist es möglich, dass die Eltern das Kind vor der Operation so lange begleiten, bis es schläft, und gleich bei ihm sein können, wenn es aus der Narkose erwacht. Auf der familienfreundlichen Station 2023 sind Besuchszeiten rund um die Uhr gestattet und selbstverständlich kann ein Elternteil stationär zusammen mit dem Kind aufgenommen werden (dies ist bis ins Schulkindalter kostenfrei).

Kinderchirurgen stellen sich auf den Umgang mit kindlichen Patienten und mit deren besorgten Eltern sehr bewusst ein. Wenn man sein Kind fremden Händen anvertrauen muss, weil eine Operation ansteht, dann bedeutet dies eine schwierige Zeit – für das Kind, für die Eltern und für Geschwisterkinder. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinderchirurgie der Universitätsmedizin Göttingen stehen Ihnen in dieser belastenden Situation zu Seite: Darauf können Sie sich verlassen!

Ihre Ansprechpartner

Dr. Fritz Kahl
Leiter Kinderchirurgie und Kinderurologie
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dr. Michael Lorenz
Oberarzt – Kinderchirurgie und Kinderurologie
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dr. Sonja Schmidt
Oberärztin – Kinderchirurgie und Kinderurologie
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kinderchirurgische und -urologische Sprechstunde:
Montag und Donnerstag 12:00 bis 15:00 Uhr nach Vereinbarung
Hauptgebäude UBFT, Ebene 1,Fahrstuhl B4 (Leitstelle B4)
Terminvereinbarung unter 0551/39-9666